Minuten oder Megabyte? Egal, Hauptsache Podcast!

Im Gegensatz zu anderen Podcast Hostern rechnen wir in Minuten und Stunden und nicht in Mega- und Gigabyte. Warum? Das erfahrt ihr hier.

2fb30c3679ce3eb81420df6e0cdd61bb16aa5fb3 pexels watch

Am Anfang war das Megabyte: Wenn man sich die Preisgestaltung von Podcast-Hostern anschaut wird bis auf wenige Ausnahmen in Mega- und Gigabyte berechnet. Podigee ist anders. Unsere Pakete richten sich danach wie viele Stunden Audio-Material man pro Monat neu hochladen kann. Wir halten das aus mehreren Gründen für eine gute Idee.

Weniger Technik, besserer Inhalt

Viele Menschen haben keine Ahnung davon wie groß eine MP3 Datei ist, die eine Stunde Audio bereit hält. Für die Produktion eines erfolgreichen Podcasts ist das, zum Glück, auch vollkommen irrelevant. Wichtig ist, dass die Episode eine zum Format passende Länge und für den Hörer interessanten Inhalt hat.

Bessere Nachvollziehbarkeit

Während der Aufnahme und des Schneidens eines Podcasts ist die genaue Größe der später exportierten Audio-Datei nur schwer abzuschätzen. Die Länge hingegen ist zu jedem Zeitpunkt des Prozesses einfach im Auge zu behalten. Das erlaubt dem Podcaster sich aufs Wesentliche zu konzentrieren: Sich kreativ auszutoben und nicht von abstrakten Grenzen ablenken zu lassen.

Höhere Qualität für das Endprodukt

Upload-Begrenzung in Megabyte führen oft dazu, dass Podcaster ihre Dateien übermäßig komprimieren um nicht über ihr Limit hinauszuschießen. Mit Podigee kann und soll der Podcaster seinen Podcast möglichst unkomprimiert hochladen (zum Beispiel im FLAC-Format). um den Rest kümmern wir uns.

In Zusammenarbeit mit Auphonic sorgen wir, unter anderem, für die richtige Lautstärke des Podcasts und konvertieren ihn in verschiedene Formate (MP3, AAC, OPUS und Ogg Vorbis). Die speziell für Podcasts abgestimmten Einstellungen sorgen für ein optimales Verhältnis von Audio-Qualität zu Dateigröße, die verschiedenen Formate erlauben das Abspielen auf möglichst vielen Geräten in ansprechender Qualität. Und das alles, im wahrsten Sinne des Wortes, auf Knopfdruck.

Zahlen, ich brauche Zahlen

Na gut. Wollte man die Dateigröße der bei Podigee entstehenden Endprodukts mit "herkömmlichen" Podcast-Hostern vergleichen liegen wir bei etwa 200-300 Megabyte pro Stunde für die Audio-Dateien in vier Formaten und ein paar Metadaten, die Auphonic für uns mitproduziert.

Auf der Suche nach einem Podcast Hoster?

Du bist Podcaster und dir gefällt dieser Post und unser Bestreben Podcasten einfacher zu machen? Dann schau doch mal bei uns vorbei und melde dich kostenlos für unser Gratis-Angebot an.