Podigee Premium Logo

Podigee Premium

Verdiene spielend einfach Geld mit deinen Audio-Inhalten

Was ist Podigee Premium?

Podigee Premium ist unsere Vision einer voll integrierten Lösung zur Monetisierung deines Podcasts.

Monetarisieren

Monetarisieren

Nie war es einfacher, mit deinem Podcast Geld zu verdienen – und für deine Hörer ist es genauso kinderleicht, dich zu unterstützen!

Vollintegriert

Vollintegriert

Wir bieten Podcasthosting und -monetarisierung aus einer Hand – das ist in dieser Form einmalig in Deutschland.

Gut gelandet

Gut gelandet

Im Handumdrehen präsentierst du dein Premium-Angebot auf einer Landingpage – für einen oder für mehrere Podcasts.

Freiheit

Freiheit

Wir schreiben dir nicht vor, wie du dein Angebot oder deine Preise gestaltest – das liegt allein bei dir.

Geschützte Feeds

Geschützte Feeds

Deine Premiuminhalte bringst du über geschützte, individuelle Podcast-Feeds an deine Hörer. Beendet ein Unterstützer das Abo, endet sein Zugang automatisch.

Community

Community

Wir haben Podigee Premium mit einem offenen Ohr für die Podcast-Community gestaltet – und so werden wir es auch weiterentwickeln!

Made in Germany

Made in Germany

Jaja, Pünktlichkeit, Fleiß, Bratwurst – viel wichtiger aber: ordentliche Abrechnungen und Rechnungen mit ausgewiesener Mehrwertsteuer!

Kunden-Support

Kunden-Support

Unsere Server stehen in Deutschland, unser Service ist nicht von diesem Planeten – und das gilt freilich auch für Podigee Premium.

Zeitpakete

Zeitpakete

Deine Supporter kaufen zeitlich begrenzte Zugänge zu deinem Premium-Angebot. Du lieferst die Inhalte, wir managen den Rest. Deal?

Transparenz

Transparenz

Die faire, transparente Preisgestaltung ist für uns Ehrensache. In den FAQ erklären wir dir ganz genau, wie deine Abrechnung aussehen wird.

Zukunft

Zukunft

Wir haben große Pläne für die Zukunft – und wir hoffen, dass du sie mitgestaltest. Dir fehlt was? Du hast Vorschläge? Schreib uns!

Häufig gestellte Fragen

Wer kann Podigee-Premium nutzen?

Zum Start wird es eine private Beta geben, zu wir ausgewählte Podcaster einladen werden. Falls ihr auch teilnehmen wollt, meldet euch doch einfach per E-Mail bei uns: premium@podigee.com.

Nach Ende dieser ersten Testphase werden wir Podigee Premium für alle Kunden mit Anschrift in Deutschland oder Österreich freigeben, die bei uns mindestens ein Indie-Paket gebucht haben. Wir planen aber, irgendwann in der zweiten Jahreshälfte noch weitere Länder mit aufzunehmen.


Wie muss ich mir Podigee Premium überhaupt vorstellen?

Podigee Premium erlaubt dir als Podcaster, dein individuelles Angebot für deine Unterstützer bereitzustellen. Dazu legst du frei gestaltbare Zeitpakete fest und bietest sie deinem Publikum an. Wenn sich ein Hörer dann für eines dieser Pakete entscheidet, erhält er oder sie (über einen geschützten, individualisierten Feed) für den bezahlten Zeitraum Zugang zu deinem Premium-Angebot. Steht das Zeitpaket kurz vor dem Ablauf, schicken wir eine Erinnerungs-E-Mail, über die deine Hörer Unterstützung komfortabel erneuern können. Lässt der Hörer das Paket hingegen auslaufen, endet sein Feed-Zugang automatisch.

Um dein Angebot entsprechend in Szene zu setzen, kannst du dir außerdem in wenigen Minuten eine schicke Landing-Page zusammenklicken, wo du genau erläuterst, welche Pakete es gibt und welche Inhalte deine Fans erwarten dürfen, wenn sie zu Unterstützern werden. Diese Seite ist die zentrale Anlaufstelle für dein Premium-Angebot – du kannst von deiner Webseite aus darauf verlinken oder sie in deinen Podcasts bewerben.

Übrigens: Auf deiner Landing-Page kannst du auch Pakete und Feeds für mehrere deiner Podcast-Produktionen anbieten – du hast in der Ausgestaltung hier sämtliche Freiheiten.


Welche Zahlungsmethoden werden unterstützt?

Deine Supporter können mit Kreditkarten oder SEPA-Überweisungen bezahlen.


Was ist ein Zeitpaket?

Ein Zeitpaket ist wie ein Zeitschriften-Abo. Man abonniert einen (oder mehrere) Podcasts für einen gewissen Zeitraum: 1 Monat, 3 Monate, usw.


Gibt es Geschenk- oder Promo-Codes?

Ja! Deine Hörer können Pakete auch für Dritte kaufen – sie erhalten dann einen Geschenkcode, den sie einfach per E-Mail verschicken oder ausdrucken können. Als Podcast-Produzent kannst du außerdem selbst Codes erstellen und diese dann im Rahmen von Promo-Aktionen oder Gewinnspielen verteilen.


Bekomme ich von euch eine Rechnung?

Oh ja! Wir sind ein Unternehmen mit Sitz in Deutschland und wissen ganz genau, wie kompliziert das Thema Rechnungen hierzulande sein kann. Von uns bekommst du deshalb eine Rechnung mit detaillierten Informationen zu all deinen verkauften Paketen – und natürlich mit ordentlich ausgewiesener Umsatzsteuer.


Wie sieht der Support aus?

Nicht nur du als Podcast-Produzent genießt unseren Weltklasse-Support, sondern auch deine Unterstützer: Unter premium@podigee.com wird allen geholfen!


Wie hoch sind die Gebühren?

Wir erheben keine pauschalen Gebühren für Podigee Premium – die einzige Voraussetzung ist, dass du ein Indie-, Rockstar- oder Business-Abo bei uns abschließt. Gebühren fallen erst dann an, wenn einer deiner Unterstützer eine Zahlung tätigt – und was genau dann fällig wird, schlüsseln wir dir gerne hier mal genauer auf.

Bei jeder Zahlung, erhebt unser Zahlungsprovider die folgenden Gebühren:

  • Bei Zahlungen mit Kreditkarte: pauschal 0,25 € + 2,5 % vom Bruttobetrag
  • Bei Zahlungen mit SEPA-Überweisungen: pauschal 0,35 €

Dazu kommen dann noch unsere Podigee-Gebühren:

Für unsere Leistungen berechnen wir 10 % von jedem verkauften Paket – dabei ist uns aber eines enorm wichtig: Wir als Unternehmen pflegen immer einen fairen transparenten Umgang mit unseren Kunden und Geschäftspartnern. Darum haben wir uns auch entschieden, unsere Gebühren nicht wie sonst üblich anhand des Bruttobetrags zu berechnen, sondern erst nach Abzug der Zahlungsprovider-Gebühren!

Wir rechnen euch mal ein Beispiel vor:

Du als deutscher Podcast-Produzent verkaufst ein Dreimonats-Premium-Paket an eine Person in Deutschland und verlangst dafür 10 €. Die Bezahlung erfolgt mit einer hiesigen Kreditkarte.

Von diesen 10 € behalten wir 0,50 € für den Zahlungsprovider ein – die setzen sich aus dem pauschalen Anteil von 0,25 € und dem variablen von 0,25 € zusammen.

Übrig bleiben 9,50 €.

Davon behalten wir dann noch die Podigee-Service-Gebühr in Höhe von 10 % ein: 0,95 €.

Dir werden also netto 8,55 € von uns auf dein Konto überweisen. Danach musst du noch die entsprechende Umsatzsteuer abführen – aber das müssen ja fast alle!

Apropos Steuern: Steuerrechtliche Fragen sind von Fall zu Fall sehr unterschiedlich zu beantworten. Wir werden euch in Zukunft mit einigen Blog-Beiträgen und Anleitungen zu diesen Themen versorgen – bitte denkt aber immer daran, dass unsere Tipps kein Ersatz für eine professionelle Beratung durch einen Steuerberater oder einen Rechtsanwalt sein können!


Sind die 10% Gebühren fix?

Ab einem Umsatzvolumen von 2500 € Brutto im Monat können wir die Höhe der Podigee-Gebühren verhandeln.


Wie und wann kann ich mein Geld auszahlen?

Die Auszahlung erfolgt monatlich per SEPA-Überweisung auf dein Konto.


Ich möchte oder habe kein Premium-Feed. Kann ich Podigee Premium trotzdem nutzen?

Ja! Es ist nicht zwingend nötig, einen geschützen Podcast zu haben. Du kannst deinen normalen, öffentlich verfügbaren Podcast bei Podigee Premium anmelden, und deine Hörer bitten, dich freiwillig zu unterstützen.


Ich habe noch Fragen!

Schreibe uns doch an premium@podigee.com!