Der Podigee-Blog

10 Tipps, wie du deine Podcast-Reichweite noch heute verbessern kannst
Ich habe 10 Tipps zusammengeschrieben, die konkrete, oft übersehene Aspekte deines Podcast-Setups verbessern und die sich nachhaltig auf die Hörerzahl deines Podcasts auswirken. Alle Tipps auf einen Blick Die Podcast-Infos richtig verwenden Die richtige Kategorie wählen Das optimale Cover-Bild Ein Podcast braucht ein Zuhause – die Podcast-Webseite Das unschlagbare Duo: Webplayer und Abonnier-Button Nutze dein privates Netzwerk Channel Takeovers Um Feedback und Bewertungen zu bitten ist okay! Achte auf die Audioqualität Veröffentliche deinen Podcast regelmäßig und bleibe dran Vorsicht!
Apple führt neue Podcast-Kategorien ein
Auf der jährlich stattfindenden Entwicklerkonferenz WWDC hat Apple Änderungen an ihrem Podcast-Verzeichnis “Apple Podcasts” angekündigt. Bei den Podcast-Kategorien soll sich folgendes ändern: Drei Hauptkategorien (“Fiction”, “History” und “True Crime”) und mehrere Unterkategorien werden neu hinzugefügt. Einige Haupt- und Unterkategorien werden umbenannt (z.B. Hauptkategorie “Science & Medicine” wird zu “Science”). Einige Unterkategorien werden entfernt (z.B. Health > Fitness & Nutrition) Wir bei Podigee werden diese Änderungen demnächst in unser System integrieren und freischalten, sobald die neuen Kategorien in Apple Podcasts angezeigt werden.
Podcasting is dead. Long live the podcast!
In der vergangenen Woche hat Dave Taylor einen Vortrag über Podigees Vorstellung der Zukunft von Audio gehalten. In seiner Rede auf der re:publica 19, einer Digitalkonferenz in Berlin, hat er Podcasts mit der Musik- und Radioindustrie verglichen und zeigte das große Potential des gesprochenen Worts als on-demand-Medium. Höre die Aufzeichnung des Vortrags an: Laut Reuters Digital News Report 2018 haben 33 Prozent der Menschen in den USA im Monat vor der Befragung einen Podcast angehört.
Podigee auf der re:publica 19
Vom 6. bis 8. Mai findet in Berlin wieder die re:publica statt, eine Konferenz mit den Schwerpunkten Internet und digitale Gesellschaft. Wir werden mit einem eigenen Stand vor Ort sein und planen ein Programm für alle Podcast-Interessierten. Darüber hinaus sind wir natürlich jederzeit ansprechbar und beantworten gerne eure Fragen. Kommt einfach an unserem Stand vorbei. Der Podigee-Stand befindet sich vom Hof aus gesehen im vorderen Bereich der großen Halle (siehe Podigee-Logo).
Podcast-Sessions auf der re:publica 19
Vom 6. bis 8. Mai findet in Berlin wieder die re:publica statt, eine Konferenz zu den Themen Internet und digitale Gesellschaft. Dort sind Podcasts schon seit vielen Jahren präsent und auch in diesem Jahr befinden sich einige Podcast-Sessions im Programm. Für eine schnellere Übersicht haben wir hier alle Veranstaltungen mit Podcast-Bezug rausgesucht. Übrigens: Wir sind in diesem Jahr erstmals selbst mit einem Stand auf der re:publica vertreten und haben ein eigenes Programm geplant.
Apples neue Best Practice Richtlinien
Keyword-Spamming soll eingeschränkt werden Was Apple nicht haben möchte, ist, dass das Titel- und Autor:innen-Feld für die Platzierung von Keywords verwendet wird. Ein paar Beispiele, was nicht ins Titel-Feld eingetragen werden sollte: "Bei Hemples unterm Sofa – Der Staub-Podcast über Fusseln, Staubhasen und Wischtechniken | Von Dr. Wischi Waschi" "Modernes Songwriting | Ein Podcast über gute Musik, Songs und Songwriter | Menschen, Leben, Tanzen, Welt" Ein paar Beispiele, wie es besser gemacht werden könnte:
Hey, Sie! Wollen wir uns nicht duzen?
„Sollen wir deinen Podcast hosten? Oder würden Sie es bevorzugen, wenn wir uns förmlichst um die Bereitstellung Ihres wertgeschätzten Audioserienprodukts für einen internetaffinen Hörerkreis kümmerten?“ Die richtige Ansprache von bestehenden und potenziellen Kundinnen und Kunden ist für jedes Unternehmen eine Herausforderung. Aber ihr kennt uns: Herausforderungen sind da, damit wir uns ihnen stellen! Über die passende Ansprache im Geschäftsumfeld macht sich vermutlich alle Unternehmerinnen und Unternehmer irgendwann mal Gedanken – zumindest sollten sie das.
32 ist das neue 40
„Wenn früh am Morgen die Werksirene dröhnt und die Stechuhr beim Stechen lustvoll stöhnt“, dann wissen die Musikfreunde unter uns, was Geier Sturzflug im Jahr 1982 über die deutsche Arbeitsmoral dachte. Seit der Erstveröffentlichung ihres Hits Bruttosozialprodukt haben sich die Zeiten gehörig verändert – eines jedoch ist im Großen und Ganzen gleich geblieben: die 40-Stunden-Arbeitswoche als Rückgrat der deutschen Wirtschaft. Ist das aber wirklich noch zeitgemäß? Nicht bei uns!
Die Podigee-App fürs iPhone und iPad ist da!
Podigee-App jetzt im Apple Store herunterladen Kompletter Workflow Die App unterstützt dich bei allen Veröffentlichungsschritten: Damit lädst du die Audiodatei(en) auf unsere Server, trägst die Metadaten ein, startest die Kodierung und veröffentlichst schließlich deine Episode. Audio-Vorschau Vertrauen ist gut, Kontrollhören ist besser: Bevor du eine Episode in die digitale Freiheit entlässt, kannst du sie natürlich innerhalb der App probehören. Podcast-Überblick In der Podigee-App hast du all deine Podcast-Episoden immer im Blick: Du siehst, welche Folgen bereits veröffentlicht und welche noch geplant sind – und natürlich auch, wo dir für die Veröffentlichung noch Metadaten fehlen.
Wir präsentieren: Wordpress Quick Publish Plugin
Ein Wordpress-Plugin? Lässig! Was genau macht es? Dieses Plugin lässt euch mit wenigen Klicks die Shownotes, den Code für den Web-Audioplayer und weitere Metadaten eurer Podcast-Episoden in einen Wordpress-Beitrag übernehmen. Es steht allen Podigee-Usern zur Verfügung, die mindestens das Garage-Paket (ab Version 4) gebucht haben. Falls ihr nicht alle Episoden-Metadaten, sondern nur unseren Open-Source-Web-Player übernehmen wollt, solltet ihr euch stattdessen mal das Podigee Player Shortcode-Plugin anschauen. Achtung: Derzeit funktioniert Podigee Wordpress Quick Publish nur mit dem klassischen Wordpress-Editor – eine Integration in Gutenberg ist für eine der kommenden Versionen geplant.
Podcasts von und mit Frauen Folge 6: Maria Lorenz
Podcast-Produzentin Maria Lorenz Maria Lorenz hat ihren ersten Podcast 2010 veröffentlicht. Seitdem sind viele dazugekommen, denn Maria hat ihr Hobby zum Beruf gemacht. Sie ist Podcast-Produzentin. Wie wird man Podcast-Produzentin? Aus Versehen (lacht). Oder so ein bisschen aus der Not heraus. Ich habe vor 8 Jahren angefangen, weil ich unbedingt mit einer Freundin einen Podcast machen wollte. Irgendwann wollte jemand im Bekanntenkreis einen Podcast für seine Firma machen. Das hab ich dann auch gemacht.
Stelle: Software-Engineer bei Podigee
Über uns Wir sind eine kleine, profitable Firma namens Podigee. Wir sind im Bereich Podcasting tätig und bieten unseren Kundinnen und Kunden eine Plattform für die Veröffentlichung und Vertrieb von Podcasts. Aktuell besteht Podigee aus 3 festen Mitarbeitern, und gelegentlichen Freelancer:innen. Podigee hat im Jahr 2018 die 1000 Kunden-Marke erreicht und wächst in einem rasanten Tempo. Zudem stehen große, wichtige und vor allem spannende Projekte an. Unser Büro befindet sich in Berlin-Kreuzberg in der Nähe vom Schlesischen Tor, und ist verkehrstechnisch sehr gut angebunden.
Podcasts von und mit Frauen, Folge 5: Johanna Bowman
Johanna ist Übersetzerin, doch ihre heimliche Liebe galt immer dem Radio. Vor drei Jahren entdeckte sie die Welt der amerikanischen Podcasts. Deshalb erfüllte sie sich ihren großen Traum und flog nach New York, um sich mit den Profis von Transom bei einem Workshop auszutauschen. Warum ihr Podcast „immer & endlich“ den Tod thematisiert, und dass das nicht so traurig ist, wie es klingt, darüber haben wir gesprochen. Wie war das, als du deinem Freundes-Bekanntenkreis erzählt hast, dass du vorhast einen Podcast über den Tod zu machen?
Internet Explorer Web-Player Statistiken
Hallo zusammen. Wir halten sehr wenig davon, schlechte Nachrichten mit Zuckerguss zu garnieren und durch die Blume zu übermitteln, deshalb rücken wir auch direkt mit der Sprache raus: Ein Bug im Internet Explorer hat dazu geführt, dass eure Podcast-Abrufzahlen höher ausfielen, als sie tatsächlich waren. Wir haben das Problem auf unserer Seite Ende letzter Woche behoben, wollen euch aber gerne etwas detaillierter erklären, was da genau schief gelaufen ist.
Podcasts von und mit Frauen, Folge 4: Theresa Arlt
Sie macht Reportagen, vertont Briefe an Künstlerinnen oder produziert auch mal ein Hörspiel. Die Folgen sind immer eine kleine Überraschung. Und immer hörenswert. Theresa, was machst du, wenn du nicht gerade Podcasts machst? Ich habe Sprachen studiert und danach Literaturwissenschaften. Ich habe dann aber gemerkt, dass ich gerne in Richtung Radio gehen wollte. Ich habe versucht, nach dem Studium da anzuknüpfen, und habe ein paar Praktika gemacht.
Pro Datenschutz – ein Bekennerschreiben
DSGVO! Dieses akronyme Schreckgespenst mäandert derzeit durchs Netz und hinterlässt eine Spur der Verzweiflung. Irgendwie ist jeder betroffen und keiner hat Bock drauf. Aber wisst ihr was? Wir feiern die neue europäische Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)! Daten sind wertvoll. Wichtig. Schützenswert. Deshalb glauben wir auch fest daran, dass eine allgemeingültige EU-Verordnung ein Schritt in die richtige Richtung ist. Aber sie reicht uns noch nicht weit genug: Bei unserem sparsamen und überlegten Umgang mit euren Daten haben wir nicht die DSGVO-Paragrafen im Hinterkopf, sondern allein unsere Kunden und Nutzer – euch!
Podcasts von und mit Frauen, Folge 3: Sophia Hoffmann
Die Frage „Was gabs heute bei dir zum Frühstück?“ ist der Klassiker, um bei einem Audio-Interview am Anfang die Lautstärke einzupegeln. Brauchen wir jetzt ja nicht. Aber bei dir könnte das tatsächlich interessant sein. Was gabs heute bei dir zum Frühstück? Bei mir gabs heute einen Chia-Pudding mit Kakao und Apfel. Und einen großen Kaffee. Auch beruflich geht’s bei dir ums Essen. Du hast 2 Bücher veröffentlicht, bist auf YouTube und sonstigen sozialen Kanälen vertreten.
Podcast-Studien und Presseartikel
Die wichtigsten Podcast-Studien und Presseartikel rund ums Thema Podcasts und Podcasting Podcast-Studien Spot On Podcast - Hörer und Nutzung in Deutschland 2017/18 - AS&S Radio Podcastnutzung in Deutschland - Ergebnisse einer empirischen Studie - ARD Exklusive Insights zur Podcast Hörerschaft - ARD Jeder siebte Deutsche hört Podcasts - bitkom Audiowelten im Wachstum - ARD/ZDF-Onlinestudie 2017 [EN] Podcasts by the Numbers - Midroll Presseartikel Podcast-Trend: Grundrauschen mit prominenter Unterstützung - Quoten Meter Die Jungs aus der Nerd-Ecke - Podcast-Boom in Deutschland - TAZ Inhalte für die Ohren mit ganz viel Leidenschaft produziert - Bieler Tagblatt Nachhörbedarf: Immer mehr deutsche Medien entdecken das Potenzial von Podcasts - meedia Schlaue hören zu - NZZ Kultur Wie Zeitungen Podcasts machen - Journalist Magazin Andere Ressourcen Das kleine Podigee-Podcast-Einmaleins für Werbe- und Marketing-Agenturen - Dossier - Podigee So einfach geht Podcasting: Ein Workshop für Einsteiger - MacLife.
Das kleine Podigee-Podcast-Einmaleins für Werbe- und Marketing-Agenturen
Podcasts von und mit Frauen, Folge 2: Rona van der Zander
Rona van der Zanders Podcast heißt so wie ihr Unternehmen: GrowbeYOUnd. Seit Dezember 2017 veröffentlicht sie hier Interviews mit jungen Menschen, die im Ausland arbeiten oder studieren. Wie ist GrowbeYOUnd entstanden? Ich habe selbst 8 Jahre im Ausland gelebt. Seit knapp 2 Jahren bin ich in Berlin und habe hier dann auch GrowbeYOUnd gegründet. Angefangen hat es damit, dass mich viele junge Menschen kontaktiert haben, die gerne etwas im Ausland machen wollten.
Podcasts von und mit Frauen Folge 1: Susanne Klingner
Susanne Klingner ist Journalistin und Podcasterin. Schon seit 2013 macht sie zusammen mit Katrin Rönicke und Barbara Streidl den feministischen Lila Podcast. Sie ist außerdem Mitgründerin des Podcast-Labels hauseins. Wie kam die Idee, 2013 den Lila Podcast zu starten? Katrin ist zuerst infiziert worden. Tim Pritlove hatte sie eingeladen für eine CRE-Sendung. Und die Sendung hat irre Resonanz bekommen. Sie hat gemerkt, man erreicht da ein großes, angenehmes Publikum.
Podcasts von und mit Frauen: Macht Platz, Hirsche?
2017 war ein gutes Jahr. Zumindest für Podcasts. Es hat sich viel getan, das Podcast-Angebot ist nicht nur größer, sondern auch abwechslungsreicher geworden. Nicht zuletzt auch deswegen, weil immer mehr Formate von und mit Frauen produziert werden. Lange galten Podcasts als Männerdomäne Technik, Fußball, Filme. Lange waren das klassische Themen der deutschen Podcast-Szene. Und es sind nun mal Themen, die klassischerweise von Männern besetzt werden. Die gute Nachricht ist, 2017 hat sich da viel getan.
Podcast-Vermarktung über Social Media
Podcasts – vor einigen Jahren als kurzer Hype tituliert, erwiesen sie sich auf lange Sicht als Marathonläufer denn Sprinter. Eine Studie von ARD und ZDF aus dem Jahr 2016 belegt diesen Eindruck und besagt, dass rund 13 % der online agierenden Deutschen ab 14 Jahren Podcasts konsumieren. Podcast-Boom Wir stehen also nicht nur kurz vor dem Podcast-Boom, sondern befinden uns mittendrin. Für die meisten ist dies mitnichten eine neue Erkenntnis, außer vielleicht für viele alteingesessene Verlage und Publikationen, die gerne mitmischen möchten.
Zehn Gründe, warum du Podcasts 2018 in deinen Online-Marketing-Mix integrieren solltest
Im Jahr 1981 ließ MTV das erste Musikvideo über die Mattscheiben flimmern: „Video Killed the Radio Star“ trällerten darin die Buggles und sagten damit dem bis dahin allmächtigen Radio den Kampf an. Heute, fast 40 Jahre später, schlägt Radio 2.0 zurück: Im Jahr 2017 haben Deutsche – so eine Studie der ARD – erstmals im Internet mehr Audio als Video konsumiert. Webradio und Musikstreaming sorgen für den Löwenanteil – aber auch Podcasts tragen zur digitalen Renaissance von Audio bei.
Wir sind re:publica Medienpartner | Ticket Verlosung
Vom 8. bis 10. Mai ist es wieder soweit, die re:publica öffnet ihre Tore und Bühnen in Berlin. Wir freuen uns sehr, dass wir dieses Jahr als Medienpartner dabei helfen dürfen noch mehr Menschen die Vorträge zugänglich zu machen. Konkret werden wir alle aufgezeichneten Vorträge in Podcast-Form zum Nachhören bereitstellen. Jede Session bekommt dazu ihren eigenen Podigee Podcast Player zusätzlich zu den Video-Playern, inklusive automatisch erstellten Transkripten versteht sich. Zusätzlich wird es zu jedem Track der re:publica einen eigenen Feed geben, den die geneigte Hörer_in im Podcast-Abspielprogramm der Wahl abonnieren kann.
Willkommen Viertausendhertz
Wir freuen uns sehr, dass das erste deutsche Podcastlabel Viertausendhertz in Zukunft auf Podigee setzen wird. In den letzten Wochen konnten wir in enger Zusammenarbeit alle der aktuell acht Podcasts von Soundcloud zu Podigee umziehen. Zusätzlich wurde der nicht mehr den Ansprüchen des Teams genügende Soundcloud Player durch den Podigee Podcast Player ersetzt, natürlich mit einem zur Identität des Labels passenden Design. Hier ein Beispiel für den "großen" Player für die Episoden-Seiten (hier von der aktuellen Folge des Systemfehlers).
Minuten oder Megabyte? Egal, Hauptsache Podcast!
Am Anfang war das Megabyte: Wenn man sich die Preisgestaltung von Podcast-Hostern anschaut wird bis auf wenige Ausnahmen in Mega- und Gigabyte berechnet. Podigee ist anders. Unsere Pakete richten sich danach wie viele Stunden Audio-Material man pro Monat neu hochladen kann. Wir halten das aus mehreren Gründen für eine gute Idee. Weniger Technik, besserer Inhalt Viele Menschen haben keine Ahnung davon wie groß eine MP3 Datei ist, die eine Stunde Audio bereit hält.